This is an archived page and is no longer updated.
Current content of Prof. Ladkin's research group is available at https://rvs-bi.de/

RVS-Lehrveranstaltungen - Wintersemester 2000/2001

Zuverlässigkeit und Sicherheit komplexer Systeme

Vorlesungs-Beleg-Nr.: 39 21 28
Vorlesungs--Beginn: Do 19.10.2000 um 10.00 ct
Seminarraum D6-135

Komplexe Systeme beinhalten oft nicht nur digitale Komponenten (Software und Hardware) sondern physikalische, prozedurale und menschliche Komponenten. Beispiele sind Verkehrssysteme wie die kommerzielle Luftfahrt und die Bahn. Kleinere Beispiele findet man in Autos und Kommunikationssysteme. Solche Systeme müssen in der Regel bestimmte Zuverlässigkeits- sowie Sicherheitsbedingungen erfüllen. Trotzdem läuft alles manchmal schief bis zum Absturz.

Die Vorlesung ist über Tutorien basiert, die für die Industrie gehalten worden sind. Wir fangen mit den Grundkonzepten von System und Umgebung an und definieren eine Ontologie, dermit man die wichstigsten Eigenschaften in System Engineering klar und eindeutig definieren kann. Danach werden wir die Begriffe von Risiko, Hazard u.s.w. einführen und deren derzeitig Benutzung im System Safety Bereich kritisieren. Methode für die kausale Analyse von Systeme und Systemabstürtze werden über Beispiele eingefürt. Um die (relativ) Verfügbarkeit (oder Zuverlässigkeit) der Systeme zu sichern, muss man klar und eindeutig beschreiben können, was ein System tun soll. Methode fü die Spezifikation (formale eindeutige Beschreibung) der Systemziele und deren Implementation werden eingeführt.

Literatur

Die Literatur besteht aus sämtlichen Papern und Bücherteilen, die unterwww.rvs.uni-bielefeld.de zu finden sind. Zusätzliche Literatur ist:


Causal System Analysis (CSA): Projekt-Seminar

Beleg-Nr.: 39 21 37
Beginn: Organisatorisches Treffen Dienstag 17.10.2000 um 14.00 in D6-131

Wir werden die Causal System Analysis (CSA) Methode für die im-Voraus Sicherheitsanalyse von Sicherheits-kritischen Systemen anwenden. Wir werden neue Beispiele bearbeiten und Unterstützung-Tools entwickeln.

Literatur


Computational Natural Language Systems: Projekt-Seminar

Beleg-Nr.: 39 21 45
Coveranstalter: Prof. Dr. Dafydd Gibbon, LiLi Fakultät Beginn: Di 17.10.2000 10.00-12.00 in C6-139, danach vierzehntäglich

The working language of this seminar is English. This is a required seminar for visiting Erasmus/Socrates exchange students from Ireland. Participants will select a task involving research, design and implementation of a small system for the treatment of some aspect of a natural language. Sample projects already offered and partly undertaken include: building a DCG parser for technical language used by pilots and air traffic controllers; writing a semantic analyser for this language; building a WWW-based corpus; recording and analysing phonetic similarities and differences between native and non-native language speakers; building a GUI interface to aid in speech-act analysis of system-operator communications.

Literatur

Die Literatur besteht aus dem Buch Causal System Analysis Vier Kopien des Buches befinden sich im Semester-Apparat. Ausserdem liegen Teile des Buches auf unseren WWW-Seiten unter Publications, im Buch Why-Because Analysis, RVS-Bk-98-01 sowie im Notes on the Foundations of System Safety and Risk, RVS-Bk-00-01, bei www.rvs.uni-bielefeld.de. Asserdem sind sämtliche Papers auf den Seiten auch relevant. Ausserdem findet man eine Menge von Beispiele von Systemproblemen in dem Buch


Arbeitsgemeinschaft Rechnernetze und Verteilte Systeme

Beleg-Nr.: 39 21 44
Seminar--Beginn: n.V.

In diesem Semester werden praktische Problemen bei der Installation und dem Betrieb eines Computernetzes dargestellt und diskutiert sowie ein Netz implementiert.


Computational Analysis of Technical Natural Language I: Seminar/Projekt-Seminar

Beleg-Nr.: 39 21 50
Seminar--Beginn: Di 23.10.2000 um 10.00 ct in C0-272

The working language of this seminar is English. This is a required seminar for visiting Erasmus/Socrates exchange students from Ireland. The second part of this seminar will be offered in Summer Semester 2002. It is possible to join the seminar also as a Projekt-Seminar (PjS participants will be expected to accomplish more than regular seminar participants).

The seminar will be divided into subprojects, each one being led by a participant in the PjS Computational Natural Language Systems in the previous year. Three tools were developed in that PjS: an automatic parser for the spoken, constrainted language of pilot-air traffic control communications; a semantic interpreter for actual transcribed cockpit speech, based on semantic parsing and attribute grammars using keyword recognition; and development of an SGML corpus of Cockpit Voice Recorder transcriptions, which incorporates various mark-ups for specific types of recognised dialog acts and speech acts. A limited number of new participants, up to 8 total, will each choose one of the three groups to work with. Various goals of project work could be: implementation of an on-line training program for pilot-ATC speech; automatic recognition and correction of non-standard phraseology; a speech-act and dialog-act formal analysis of accident flight transcripts to determine the role certain cognitive patterns may have played in the accidents.


Netz, VerSys und SysSafe: Projekt-Seminar

Beleg-Nr.: 39 21 51
PjS-Beginn: Seminar--Beginn: Di 23.10.2000 um 10.00 ct, provisorisch in C0-272

Dieses Projektseminar bietet die Mölichkeit, unterschiedlichen Themen in den Bereichen Computernetze, System-Verifikation und System-Safety zu bearbeiten. Die Projekte werden in Kooperation mit den AG-RVS-Mitglieder implementiert werden. Ausgewählte Themen und Vorschläge sowie vorherige erfolgreiche Projekte sind beispielsweise wie folgt.

Beim ersten Treffen werden die Interesse der Teilnehmer diskutiert und passende Projektvorschläge vorgestellt. Der Lauf des PjSs wird nach der Industrie-passenden Projekt-Entwicklungsmethoden gemacht, und diese Vorgehensweise wird auch in dem ersten Treffen vorgestellt.

Literatur